Abgabehinweise





Kann ich mich für ein oder mehrere Kaninchen aus dem nächsten Wurf vormerken lassen?

Da ich eine überschaubare Hobbyzucht mit etwa 15 Kaninchen betreibe (darunter Kastraten und Kaninchen, die aus Altersgründen, nicht mehr für die Zucht geeignet sind) ist der Nachwuchs  innerhalb eines Jahres begrenzt.
 Einmal im Jahr lege ich zudem eine Zuchtpause ein und habe während der heißen Sommermonate keine Jungtiere in den Nestern liegen.

Die Verpaarungen finden in der Regel ab Ende Dezember bis Mitte April sowie von Ende Juli bis Mitte September statt.
Diese gebe ich stets in meiner Rubrik  Verpaarungen bekannt.
Wenn alles geklappt hat, kann ich nach etwa 31 Tagen den neuen Nachwuchs in der Rubrik  Kaninchennest verkünden.
Wenn die Kaninchen etwa eine Woche alt sind zeige ich zudem ein Nestbild, auf dem man bereits die Fellfarben erkennen kann.
Reservierungen nehme ich in diesem frühen Stadium noch nicht entgegen. Ich kann mir zwar die Namen von Interessenten vormerken, allerdings möchte ich niemanden eine feste Zusage  für ein oder mehrere Kaninchen aus dem nächsten Wurf geben.
Damit jeder die gleiche Chance hat, werde ich die Jungtiere, sobald sie drei Wochen alt sind, zur vorläufigen Reservierung frei geben. (siehe nächste Frage Wie kann ich ein oder mehrere Kaninchen reservieren?)

Ich habe die Erfahrung gemacht,  dass einige Kaninchen begehrter sind als andere. Teilweise sind die Kaninchenwünsche sehr konkret und wenn ich jedem sein  Wunschkaninchen zusagen würde, müsste ich viel größere Kapazitäten haben und  mich auf die Züchtung einer einzigen Farbe konzentrieren. 
Ich verschweige hier bewusst welches meiner Kaninchen Everybody`s Darling ist ;-)

Natürlich ist die Rasse und die Fellfarbe eines Kaninchens Geschmackssache,  aber um dem ein bisschen vorzubeugen, befreie ich meine Interessenten von der „Qual der Wahl“  und stelle die Pärchen für die endgültige Vergabe selber zusammen.  
So möchte ich vermeiden, dass einige Kaninchen aufgrund ihrer Fellfarbe oder Zeichnung weniger gute Chancen auf eine Vermittlung haben als andere.

Zwar ist es aufgrund meiner Selektion nicht möglich sich selbst ein Wunschpärchen zusammen zu stellen, aber ich denke, dass jeder Verständnis dafür aufbringen kann, dass ich nur ungern auf drei gleichen Kaninchen sitzen bleiben möchte – denn zwei Kaninchen mit unterschiedlicher Fellfarbe sind als Pärchen ansprechender als Zwei, die kaum voneinander zu unterscheiden sind.

Da die Summe meiner Jungtiere oft eine ungerade Zahl ergibt, habe ich auch einzelne Tiere zur Abgabe. Das ist für jene interessant, die nach einem neuen Partner für ein bereits vorhandenes Kaninchen Ausschau halten oder nach einem weiteren Tier für die Gruppenhaltung suchen.



Wie kann ich ein oder mehrere Kaninchen reservieren?

 Jungtiere können im Alter von drei Wochen vorläufig reserviert werden. Zu diesem Zeitpunkt kann ich die Geschlechter sicher bestimmen und die Kaninchen sind so weit  entwickelt, dass ich entscheiden kann, welche Kaninchen ggf.  in meiner Zucht bleiben und welche Jungtiere für die Abgabe bestimmt sind.
 Im Alter von drei Wochen fotografiere  ich die Kaninchen und stelle die Fotos  in die Rubrik  Abgabe Jungtiere.
Das genaue Datum und die Uhrzeit gebe ich zuvor auf meiner Webseite bekannt. In der Regel lege ich den Termin auf einen Samstag und lade die Bilder gegen 18.00 Uhr in der genannten Rubrik hoch.
Die Kaninchen können nun anhand der Bilder per Email oder Telefon „vorläufig reserviert“ werden.

Unter jedem Foto steht zudem ein kleiner Steckbrief, der Auskunft über die Rasse, das Geschlecht, die Augenfarbe und den Status des Pärchens oder Kaninchens angibt (bereits reserviert oder noch frei) .
Eine Anzahlung erbitte ich erst am „Besuchstag“, der eine Woche später stattfindet. (siehe nächste Frage Kann ich mir die Kaninchen vor Ort ansehen?)
Wer Interesse an einem oder mehreren Kaninchen hat, sollte auf jeden Fall den „Tag der Reservierung“ abwarten und sich dann bei mir melden.




Kann ich mir die Kaninchen vor Ort ansehen?

 Wer ein Kaninchen oder ein Pärchen vorläufig  reserviert hat, den lade ich ein, sich die Tiere vor Ort anzusehen. Der Besuchstag findet jedoch nicht vor der 4.Woche statt!
Auch hier lege ich einen Tag bzw. ein Wochenende fest, an dem man sich die Kaninchen anschauen kann.
Wir werden eine Uhrzeit ausmachen, damit genug Zeit für ein Gespräch bleibt und letztlich auch die Frage geklärt werden kann, ob das vorläufig reservierte Kaninchen/Pärchen mittels einer kleinen Anzahlung fest reserviert werden soll.
Falls jemand abspringen möchte, wird das vorläufig reservierte Kaninchen wieder frei.
Erfolgt die Absage jedoch nach dem Besuchstag, wird die Anzahlung nicht zurück erstattet.

 Während der Zuchtpausen oder in den Wochen,  in denen ich keine Jungtiere zur Abgabe habe, empfange ich keine Besucher, es sei denn, jemand hat Interesse an einem ausgewachsenen Kaninchen, das zur Vermittlung steht.

Da  ich die Kaninchenzucht als Hobby betreibe, findet sie in einem zeitlich begrenzten Rahmen statt.
 Ich bitte daher um Verständnis, dass ich nicht an jedem Wochenende Interessenten einladen kann.


Ab wann stehen die Jungtiere zur Abgabe?

Die Jungtiere stehen je nach Entwicklungsstand zwischen der 6. und 7. Woche zur Abgabe. Falls ein Urlaub dazwischen liegen sollte, kann ich die Kaninchen, je nach Vereinbarung, länger pflegen.
Wenn dies gewünscht wird, berechne ich für die Pflege, Futter etc. pro Woche 5 Euro.


Ist ein Tierversand möglich?

Meine Kaninchen reisen seit einigen Jahren quer durch Deutschland. Da ich mit dem Tierlogistikunternehmen bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe, kannst du ihn auch in Anspruch nehmen, wenn du z.B aus einem anderen Bundesland kommst und eine längere Fahrt nicht auf dich nehmen möchtest.

 Der Versand wird von mir organisiert und auf einen Tag gelegt, an dem du Zeit hast, deine Kaninchen zu empfangen.

Achtung: Ein Transport ist nur vom Montag bis Mittwoch möglich und findet nur bei geeigneten Temperaturen statt.

Die Kaninchen werden bei mir am Abend abgeholt und sind am nächsten Morgen, oft bereits vor 8.00 Uhr, im neuen Zuhause. Sie reisen nicht in einem gewöhnlichen Postauto, sondern  werden in normalen PKWs transportiert.
In einem speziellen Kleintierkarton, der mit Streu und Futter ausgestattet ist, sitzen sie während der Fahrt meist auf dem Beifahrersitz, genauso als wenn du sie selbst abholen würdest.
Ich biete diesen Service  in der Regel nur bei der Abgabe von  mindestens zwei Tieren an. Wenn ein Jungtier alleine reisen soll, muss es mindestens 10 Wochen alt sein ( in dem Fall kommen eventuell noch Pflegekosten  hinzu, da das Kaninchen solange in meiner Obhut bleiben muss. Siehe auch vorige Frage).
Erwachsene Kaninchen ( wie z.B ehemalige Zuchttiere, die zur Abgabe stehen) können alleine reisen.

Weitere Informationen zum Tierversand findest du auf der Seite des Logistikunternehmens:

Sind die Jungtiere geimpft?

Die Jungtiere sind bei der Abgabe nicht geimpft.  Wer seine Kaninchen sicherheitshalber gegen RHD und Myxomatose impfen lassen möchte,  sollte sie im Alter von 10-12 Wochen zum Tierarzt bringen.


Kann der Rammler bereits vor der Abgabe kastriert werden?

 Wenn mehr als zwei Halter zustimmen, dass ihre Rammler früh kastriert werden sollen ( vor der 8.Woche) können sie von einem Rabatt profitieren, den ich mit meiner Tierärztin ausgehandelt habe.
Das ist jedoch nur möglich, wenn das Jungtier ein bestimmtes Gewicht erreicht hat.
Ist ein Rammler zu klein für den Eingriff,  kann er erst ein paar Wochen später kastriert werden.
Man sollte den Gang zum Tierarzt aber nicht zulange aufschieben, da ein Rammler häufig  mit 12 Wochen  geschlechtsreif  wird.
Rammler, die nach der Geschlechtsreife kastriert werden, müssen etwa 14 Tage von der Häsin getrennt werden. Bei einem  früh kastrierten Rammler erübrigt sich das.


 Gibt es eine Garantie auf das Geschlecht, die Gesundheit und den Wuchs des Kaninchens?

Obwohl ich meine Kaninchenkinder bereits ab der dritten Lebenswoche in Männlein und Weiblein unterteilen kann, gebe ich keine 100% Garantie auf das Geschlecht des Tieres.
 Hier gilt: Auch Züchter können sich mal irren.
Auf Wunsch können wir das Geschlecht bei der Abholung noch einmal überprüfen.
Eine Rücknahme des Kaninchens oder eine Kostenforderung z.B im Falle einer Kastration, sind ausgeschlossen.

Alle Kaninchen sind zum Zeitpunkt der Abgabe gesund und zeigen keinerlei Anomalien (wie z.B Zahnfehlstellungen etc.).  Dennoch kann es passieren, dass manche Kaninchen  zu einem späteren Zeitpunkt Probleme mit den Zähnen bekommen. Dahinter steckt meistens eine Gebissfehlstellung, die entweder erblich bedingt ist oder durch eine falsche Fütterung begünstigt wurde.
Manche Zahnfehlstellungen können aber auch durch eine Prellung oder eine Verletzung am Kiefer hervorgerufen werden. Häufige Anzeichen für Zahnprobleme können Speichelfluss, Eitergeschwüre am Kiefer oder tränende Augen sein - dies sollte unbedingt vom Tierarzt abgeklärt werden.
Die Zähne meiner Kaninchen werden stets kontrolliert. Kaninchen, bei denen sich eine Zahnfehstellung bemerkbar macht, werden nicht für die Zucht eingesetzt.
Leider können  Elterntiere, deren Zähne gesund sind, Zahnfehler vererben.
Sollte das passieren, kann ich nur darum bitten, mich darüber zu informieren,  damit ich die entsprechenden Elterntiere ggf.  aus der Zucht nehmen kann oder nicht mehr miteinander verpaare.

Ich habe mich fast ausschließlich auf die Züchtung kleiner Zwergrassen spezialisiert. Die Kaninchen sollten daher nicht schwerer als 1,8 kg werden ( die meisten NHD bringen ausgewachsen nur etwa  1,5 kg auf die Waage).
Trotzdem kann es passieren, dass einige Kaninchen größer oder schwerer als ihre Geschwister werden. Ich denke aber, dass sich dieser Größenunterschied in einem tolerierbaren Rahmen bewegt.




Kann ich das Kaninchen umtauschen oder zurückgeben?

Tiere sind grundsätzlich vom Umtausch ausgeschlossen.
Solltest du dein Kaninchen aus irgendeinem Grund nicht mehr halten können, kannst du dich trotzdem mit mir in Verbindung setzen. Vielleicht habe ich gerade Platz und  suche nach einer geeigneten Häsin oder einem Rammler  für meine Zucht.


  Kann ich das Kaninchen für die Zucht einsetzen?

  Da ich meine Kaninchen ausschließlich als Liebhabertiere abgebe, sind sie nicht für die weitere Zucht bestimmt.
 Ein einmaliger Wurf ist auch nicht gestattet.


Was muss ich bei der Eingewöhnung im neuen Heim beachten?

Wenn du dein Kaninchen bei mir abholst, solltest du eine geeignete Transportbox mitbringen. Ich würde dir vom Kauf einer Minikapsel abraten, diese sind zwar klein und handlich, aber eher  für den Transport von Hamstern oder Meerschweinchen geeignet.
Es genügt wenn du ein altes Handtuch in die Box legst, damit das Kaninchen weich sitzt ( Späne und Stroh können leicht durch das Gitter fallen und wenn du hinterher nicht das Auto saugen möchtest, entscheide dich lieber für ein Handtuch ;-))
 Während der Rückfahrt sollte das Kaninchen in seiner Box bleiben. Man kann die Box entweder auf dem Schoß halten oder so platzieren, dass sie nicht wegrutschen oder umkippen kann.
Im Sommer sollte man zudem die Klimaanlage ausschalten und generell auf laute Unterhaltungen  und Musik verzichten, um den Stress für das Kaninchen so gering wie möglich zu halten.

Im neuen Zuhause angekommen, sollte das Kaninchen sogleich in den fertig eingerichteten Stall, mit   gesetzt werden. Da es spannend ist, mit anzusehen, wie das Kaninchen vorsichtig sein neues Heim erkundet, darf man leise dabei sitzen und es beobachten.

 Mit der Kontaktaufnahme und den ersten Streicheversuchen, sollte man jedoch bis zum nächsten Tag warten.
Wenn du bereits ein oder mehrere Kaninchen besitzt, solltest du das neue Kaninchen möglichst eine Woche in Quarantäne halten, bevor du es mit den anderen Tieren in Kontakt bringst.
Auch wenn deine Tiere gesund sind, kann das neue Kaninchen anfällig auf deren Bakterien reagieren und sogar krank werden (seinerseits bringt das neue Kaninchen natürlich auch Bakterien aus seinem Stall mit, die deine Kaninchen wiederum nicht kennen). Das Kaninchen muss sich erst langsam an seine neue Umgebung gewöhnen.
Ich handhabe es genauso. Neue Tiere kommen in Quarantäne, um sowohl meine Kaninchen als auch den Neuzugang zu schützen. Das ist eine einfache Sicherheitsmaßnahme, um eventuelle  Infekte oder Krankheiten vorzubeugen.



Dein Kaninchen wird schnell zahm, wenn du ihm stets mit Ruhe und Geduld begegnest.
  Halte zuerst deine Hand in den Käfig, damit das Kaninchen sie beschnuppern kann. Schreckt es nicht zurück, kannst du es streicheln und es aus dem Käfig heben ( bitte den richtigen Griff im Nacken beachten, den wir bei der Abholung geübt haben!)
Wenn dein Kaninchen nach ein paar Tagen so zutraulich geworden ist, dass es angehoppelt kommt, sobald es dich sieht ( oder zumindest keinerlei Scheu vor dir zeigt), kannst du ihm eine große Freude machen, indem du ihm etwas Freilauf gönnst.
Entweder solltest du es unter Beobachtung im Zimmer laufen lassen  oder ein Gehege im Garten aufstellen, wo es einige Stunden ohne Aufsicht verbringen kann.
 ( Achtung: Kaninchen gelten nicht umsonst als „Schädlinge“. Gib daher Obacht, dass es nicht an Pflanzen, Tapeten, Kabeln oder Möbeln nagt)
Wenn du dein Kaninchen wieder einfangen möchtest, hetze es niemals durch den Raum! Es wird solange um sein Leben laufen, bis es vollkommen erschöpft liegen bleibt. Auf diese Weise verdirbst du dir jegliches Vertrauen, das du bereits  zu ihm aufgebaut hast. Kaninchen können sehr nachtragend sein und werden immer wieder flüchten, sobald du dich näherst.
Besser ist es, wenn du vorsichtig auf dein Kaninchen zugehst, es streichelst und es erst dann zurück in den Käfig setzt.
Einige Kaninchen werden immer schreckhafter sein als andere und sich ungern einfangen lassen. Die Zeit, die du zum Einfangen brauchst, solltest du daher mit einkalkulieren, um Stress für dich und das Tier zu vermeiden.

Meine Jungtiere sind bei der Abgabe bereits Grün und Saftfutter gewohnt (Möhren, Äpfel, alle Sorten Kohl und Salat, Löwenzahn etc.)





Man kann sich bemühen sein Kaninchen artgerecht zu halten, aber es wird dennoch ein  „Haustier“ bleiben, das sich seiner Umgebung anpassen muss. Darin sind Kaninchen übrigens ziemlich gut.
Immerhin beheimaten sie fast jeden Lebensraum, halten Kälte und Dürre aus und vermehren sich fleißig.

Weitere Fragen zur  Kaninchenhaltung, kannst du in der Rubrik Rund ums Kaninchen nachlesen.
Falls du dich für ein Kaninchen aus meiner Zucht entscheidest, stehe ich dir auch weiterhin bei  Fragen oder Problemen zur Verfügung. 
Scheue dich also nicht mir eine Email zu schreiben oder mich anzurufen.